Der größte Hersteller von PE Folien in Tschechien

Kundenzone

DE CS EN DE
Oxo-biologisch abbaubare Folie

Oxo-biologisch abbaubare Folie

Startseite > Produkte > Oxo-biologisch abbaubare Folie

Ein unerlässliches Element zur Herstellung umweltfreundlicher Folie sind oxo-biologisch abbaubare Additive (OBA), die das Verhalten der Kunststofffolie so verändern, dass sie allmählich abgebaut wird, "zerfällt". Die Additive helfen so, den Lebenszyklus des Hauptmaterials zu beschleunigen. Unter Einsatz von OBA hergestellte Kunststofffolien bauen unter der Einwirkung von UV-Strahlung der Sonne, Feuchtigkeit und mechanischem Druck ab. Oxo-biologisch abbaubare Additive (OBA) können bei der Herstellung von HDPE- und LDPE-Folie beigefügt werden.

Charakteristik der OBA-Technologie

  • Das Material kann so "programmiert" werden, dass sich eine verschiedene Lebensdauer der Folie ergibt, und zwar je nach den Anforderungen an das Produkt. Die Zerfallsdauer kann zwischen 3 und 12 Monaten gewählt werden. Der Prozess des Oxo-Abbaus beginnt dann mit dem Augenblick des Einwirkens der oben beschriebenen mechanisch-physikalischen Einflüsse auf die Folie oder das aus ihr hergestellte Produkt. In der ursprünglichen Umverpackung (im Karton) gelagerte umweltfreundliche Tragetaschen z.B. unterliegen also keiner Zersetzung. Der eigentliche Abbauprozess beginnt erst nach dem Auspacken, also unter Einfluss von Tageslicht, mechanischer Spannung und Feuchtigkeit – durch das übliche Benutzen der Tragetaschen.
  • Folie mit OBA-Additiven können auf die gleiche Weise und auf den gleichen Fertigungsanlagen bearbeitet werden wie normale Polyethylenfolie.
  • Das Verfahren ist kompatibel mit allen Methoden zur Lagerung, Kompostierung, Wiederverwertung und Verbrennung.
  • Die OBA-Polymere sind umweltfreundlich. Die durch den Abbau entstehenden Produkte sind CO2, Wasser und mineralische Stoffe. Beim biologischen Oxo-Abbau der OBA entsteht kein Methan und im Boden werden keine Kunststofffragmente hinterlassen.
  • Die OBA-Additiva durchliefen ökotoxikologische Tests, z.B. auf Keimfähigkeit von Samen, Pflanzenwachstum und Überleben von Organismen, die nach den Normen British National Standards ON S 2200 und ON S 2300 vorgenommen wurden.
  • Die dieses Verfahren nutzenden Produkte erfüllen voll die heutigen Anforderungen der europäischen Institutionen und der amerikanischen Food & Drug Administration für den Kontakt mit Lebensmitteln.
  • Das Verfahren kann für die meisten Kunststoffanwendungen eingesetzt werden, von der Verpackung von Lebensmitteln über Tragetaschen oder Landwirtschaftsfolie bis hin zu Abdeckfolien im Bauwesen und medizinische Anwendungen.

Verpackung

In Zuschnitt verpackte Rollen, waagerecht oder senkrecht auf Paletten abgelegt, mit Dehnfolie oder einem Palettensack geschützt und fixiert.

Umweltschutz

Das Verfahren zur Einarbeitung von OBA ist in der Lage, die bisher üblichen Verpackungsmaterialien zu ersetzen und erfüllt die Kundenanforderungen an ein umweltfreundlicheres Produkt.

Kontakt mit Lebensmitteln

In ungefärbter Ausführung für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln geeignet, in farbiger Ausführung bei einem Pigmentgehalt bis zur vom Hersteller festgelegten Konzentration.

AUSFÜHRUNG
  • Folie
  • doppelt gewickelte Folie
  • Schlauch
  • Schlauch mit Seitenfalten
  • Halbschlauch
  • Halbschlauch mit Seitenfalten
BREITE
  • Schläuche 500 – 2100 mm
  • Folie 170 – 2100 mm
  • Halbschläuche 250 – 2100 mm
  • Halbschläuche und Schläuche mit Falten 1000 – 6000 mm Umfang
MATERIALSTÄRKE
  • 0,008 - 0,200 mm
HÜLSEN
  • Papierhülse mit Innendurchmesser Ø 77 mm
  • Kunststoffhülse mit Innendurchmesser Ø 76 mm
  • Metallhülse mit Innendurchmesser Ø 76 mm
AUSSENDURCHMESSER ROLLE
  • max. 1000 mm
GEWICHT DER ROLLE
  • 15 - 500 kg
FOLIENGESTALTUNG
  • Ionisation
  • Druck – beidseitiger Druck (bis zu 3 Farben)
  • Perforieren
  • Prägen

Anfrage eingeben

Oxo-biologisch abbaubare Folie

GRANITOL akciová společnost

Partyzánská 464, 793 05 Moravský Beroun
Telefon: +420 554 780 221, E-mail granitol@granitol.cz

Kundenzone

Verfolgen Sie uns auf